Benzinpreise wochentage

Benzinpreise scheinen sich willkürlich zu senken oder zu erhöhen. Hier können Sie rausfinden an welchem Wochentag der Sprit durchschnittlich am billigsten ist. Die teuersten und die billigsten Tank-Tage. Hinweis: neue Sprachversionen verfügbar. Spritpreise: Preisniveau nach Wochentag (Quelle: t-online.de).

An welchem Wochentag ist tanken besonders günstig?

Welche Tageszeit ist am billigsten? Wann haben Tankstellen die Preise an? Insbesondere wurde analysiert, an welchen Wochentagen im Allgemeinen die höchsten Preise zu verzeichnen sind.

Demnach treten die teuersten Preise an Sonn- und Feiertagen auf sowie im Zeitraum zwischen Uhr nachts und Uhr morgens. Da Preisschwankungen an den Rohstoffbörsen die Kosten für Kraftstoffe stark beeinflussen, ist auch eine generelle Aussage über besonders preiswerte Monate oder Wochentage an der Zapfsäule nicht möglich. Bild: Patrick Pleul (dpa) Der Wochentag spielt bei der Preisgestaltung keine Rolle.

Entscheidend ist die Uhrzeit. Im Laufe des Tages sinkt der Preis, zwischen morgens und abends können das bis zu zehn Cent sein. auf clever-tanken.

Was die Wochentage betrifft, so ist der Sonntag eine Ausnahme, denn sonntags sind die Preisschwankungen meist sehr gering. Generell gilt, dass das. Die Statistik zeigt den Preiszuschlag nach Wochentag an deutschen Tankstellen in Euro.

Während des Untersuchungszeitraumes musste am Montag ein Zuschlag von Cent gegenüber dem Sonntag gezahlt werden. Früher galten Sonntag und Montag als günstige Wochentage zum Tanken. Heutzutage ist also weniger wichtig als früher, an welchem Wochentag man tankt , dafür ist es wichtiger geworden, um wie viel Uhr. Die Schwankungen am Tag haben sich weiter erhöht.

Grob formuliert sind täglich statt einer Preiserhöhung nun zwei sowie eine weitere Preissenkung zu beobachten . Tanken nach Tageszeit ist die aktuell beste Strategie. Doch gibt es nicht nur die günstigste Tageszeit zum Tanken – sondern auch den günstigsten Wochentag ? Wer seinen Osterurlaub im angrenzenden Ausland verbringt, tankt am besten noch in Österreich. Denn billiger ist Sprit in kaum einem Land. Das Gefühl vieler Autofahrer, dass die Preise kurz vor den Feiertagen und den Wochenenden ansteigen, konnte der Bericht nicht bestätigen. Die Preiszyklen seien von Wochentag zu Wochentag gleich, heißt es im Bericht, genauso wie vor Ostern oder Pfingsten die Preise nicht stark gestiegen seien.

Darüber hinaus werden auch in Bezug auf bestimmte Uhrzeiten und Wochentage Muster erkennbar. Alle Anbieter starten mit hohen Preisen, die sie im Laufe des Tages sukzessive senken. Abends steigen die Preise wieder an, um spätestens zu Mitternacht in etwa das alte Niveau zu erreichen.

Soviel kostet Kraftstoff und so können Sie sparen.