Die kalte fusion

Als kalte Fusion bezeichnet man Verfahren, die eine als Energiequelle nutzbare, kontrollierte Kernfusion von Wasserstoff-Isotopen herbeiführen sollen und dabei ohne thermonukleare Reaktion, also ohne ein Plasma mit hoher Temperatur und Dichte auskommen. Damit grenzt sich die kalte Fusion von den Verfahren ab, . Die kalte Fusion weckte vorübergehend Hoffnungen auf saubere Energie. Doch kein vermeintlicher Durchbruch hielt bisher, was er versprach. Aber wie im Falle von Galileo Galilei gilt auch .

Der E-Cat des italienischen Physikers Andrea Rossi soll durch Kernumwandlung bei niedrigen Temperaturen Energie erzeugen. Trotzdem ist die kalte Fusion nur ein Zaubertrick. Von Matthias Matting. Die NASA bezeichnete die kalte Fusion lange als Unmöglichkeit und hat uns Ewigkeiten belogen das sich die Balken biegen.

Diesen Vortrag hat er Mitte November gehalten und es gibt ein fast zweistündiges Video darüber. Tja da haben wir es wieder. Freie Energie Gewinnung unter den.

Saubere Energie selbst herstellen. Kalte Fusion – Andrea Rossis E-Cat ist am Markt! Umsonst war es deshalb aber nicht. Experiment zur kalten Fusion als Fehler.

Die Erforschung der kalten Fusion scheint in jüngster Zeit wieder im Aufwind zu sein. Daran können auch zweifelhafte Studien nichts ändern. Sie hatten einen Behälter mit schwerem Wasser gefüllt, also Wasser, in dem Deuterium die Wasserstoff . Kalte Kernfusion Was wurde eigentlich aus Herrn Rossis Wunderreaktor?

Der italienische Tüftler Andrea Rossi behauptet, er habe einen Mini-Fusionsreaktor entwickelt. Doch viele Forscher halten Rossis Reaktor für einen Fake. Was ist dran an der Kalten Fusion , die einmal so viel Aufsehen erregte und Hoffnungen auf eine leicht zugängliche Energiequelle schürte?

Wissenschaftler prüften die Anlage – und waren beeindruckt. Wie konnte es zu dem Hype kommen ? Verfügbarkeit: Video verfügbar bis . Nickel und Wasserstoff werden über einen Katalysator in Kupfer und Energie umgesetzt.

Beide Rohstoffe sind in ausreichendem Masse in jedem Land verfügbar und können nie knapp werden. Der E-cat selbst ist ein simples Gerät mit nur einem Schalter. Die Idee von der kalten Fusion ist ein Dauerbrenner: Italienische Forscher wollen jetzt Nickelkerne und Wasserstoffkerne bei geringen. Als kalte Fusion werden kontrollierte Kernverschmelzungen bezeichnet, bei denen die zur Überwindung der Coulomb-Barriere notwendige Energie nicht hauptsächlich aus der thermischen Energie der Atomkerne stammt.

Derartige Prozesse sind selten und nicht geeignet, nennenswerte Energiemengen . Aus Nickel wird Kupfer 1. Aktuelles zur Fusion nach Rossi. NET-Journalbeiträge zur Fusion nach Rossi. Nach neuen Erkenntnissen trifft das nicht zu. Man liest je länger desto mehr, dass eine kalte Fusion wegen der enormen coulombschen abstossenden Kraft gleicher Ladungen definitiv nicht möglich ist.

Eine andere Erklärung für dieses Phänomen nennt sich Transmutation. Statt um eine Fusion leichter Atomkerne handelt .