Fukushima wasser ins meer

Die strahlende Flüssigkeit lagert in riesigen Tanks auf dem AKW-Gelände. Bald sind die fast 6Auffangbehälter für das kontaminierte Wasser voll. Tepco will es nun im Meer entsorgen.

Ozean: Viele Menschen sorgen sich, weil mit dem Kühlwasser radioaktive Stoffe ins Meer gespült wurden, dabei war es ein kleineres Übel. Der Pazifische Ozean ist so groß, da wird alles sofort verdünnt. Prozent des radioaktiven Cäsiums, das in den Pazifik freigesetzt wurde, stammt von .

Sorgen bereiten allerdings die gewaltigen Massen verstrahlten Wassers. Allerdings gibt es zugleich Studien, nach denen der weiche Betastrahler das Erbgut verändern kann. Der Betreiber der Ruine, Tepco, kennt die Lösung. Die Fischer in der Region sind naturgemäß gegen die Einleitung des Wassers ins Meer. Die Kontaminierung sei jedoch auf Bereiche nahe dem Kernkraftwerk beschränkt, hieß es nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo.

Fukushima : Radioaktiver Niederschlag . Dagegen regt sich Widerstand. Japans Regierung beruhigt. Es stelle nur ein geringes Risiko für die menschliche Gesundheit dar, erklärte er.

Wasserstoff-Isotop ist im Kühlwasser enthalten. Die Regierung gibt zu, dass täglich Hunderte Tonnen verseuchtes Wasser in den Pazifik sickern. Das sagte der Chef des . Ein Wall aus gefrorener Erde soll das Eindringen von weiterem . Heftige Unwetter überschwemmten auch die Akw-Anlage. Liter nur gering belastet Wasser sollen ins Meer geleitet worden sein, sagt Tepco. Wasser mit einer 1I-Aktivität, die um das 10.

Grenzwerten lag und das durch ein Leck ins Meer austrat. Seit dem läuft immer wieder radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer. Auf dem Gelände der Anlage lagern hunderte Millionen Liter radioaktiv belastetes Wasser. Der Vorschlag, es nach und nach ins Meer zu leiten, ist heftig umstritten.

Tagen – Eine unterirdische „Eiswand“ mit fragwürdigem Nutzen wurde errichtet, indem der Boden um die Reaktoren teilweise eingefroren wurde. Ein anderes Regierungsgremium empfahl letztes Jahr, dass TEPCO das Wasser bis 50-fach verdünnen und dann etwa 4Tonnen täglich ins Meer ableiten soll. Sogar die IAEA empfiehlt, dass kontaminiertes Wasser ins Meer geleitet werden soll.

Abgesehen von ins Meer gelangendem Atommüll gibt es andere industrielle Abfälle, die ebenfalls ins Meer geleitet werden. Wenn wir uns nicht darum kümmern, werden wir einen Punkt erreichen, an dem jeder einzelne . Die zerstörten Atomanlagen müssen weiterhin gekühlt werden. Aber wohin mit dem verstrahlten Wasser ? Die darin enthaltenen radioaktiven Stoffe werden mit der Meeresströmung überall hin transportiert.

Wie gelangt die Radioaktivität ins Meerwasser? Zunächst ist die Frage, wie die Radioaktivität eines havarierten Atomreaktors überhaupt ins Meerwasser gelangt. Dazu muss man wissen, dass Wasser in der Reaktoranlage zum Kühlen des Reaktors verwendet wird . Jetzt kritisiert die Regierung die Betreiberfirma scharf und ordnet eigene Maßnahmen an.