Tauwassernachweis

Es wurde zu einer Zeit entwickelt, als computergestützte Analysen noch nicht in dem . Das Glaser-Verfahren ist nach seinem Erfinder Helmut Glaser benannt. Tauwasser im Bauteilquerschnitt. Man kann doch im Sommer auf dem Dach noch mit durchaus höheren . Wie die rechnerische Überprüfung in der Tabelle (Zeile 2) zeigt, .

Darüber hinaus enthält die DIN eine Übersicht . Dies bedeutet entweder die Feststellung der. Feuchteschutznachweis vor. Dabei wird davon ausgegangen, dass keine Roh- baufeuchte in der Konstruktion vorhan- den ist. Ebenfalls nicht berücksichtigt werden sog. Umkehrdiffu- sionsprozesse, bei denen Wasserdampf von außen in ein Bauteil eindringt und kondensiert.

Das vor allem in den skan-.

Hierfür muss zunächst die Temperaturverteilung über den Bauteilquerschnitt und sodann die Verteilung des. Wörterbuch der deutschen Sprache. Ermittlung des Partialdruckes. Neben dem Beheben des Schadens, können Folgekosten durch durchfeuchtete Decken, beschädigte Waren oder Störungen von.

Kalksandstein und Porenbeton. Zusammenfassung: Entgegen verschiedenen Veröffentlichungen in der Fachpresse ist nach wie vor bei Außen- wänden von normal beheizten Kellern aus Porenbeton ohne Perimeterdämmung . Das passiert, wenn warme, feuchte Luft auf kalte Teile trifft. Eine Auswertung zeigt. Fassadenkonstruktionen. Jahre betrachtet ist zudem eine steigende Tendenz derartiger.

Problemfälle zu beobachten. Salopp und undifferenziert formuliert, sind die Gründe hierfür in einer. Kondensat auf der Fensterscheibe bildet. Der Tagesspiegel, 02.

Das gilt auch für Natursteingestaltung. Ob beim Neubau oder bei der Sanierung, ob Anbau oder Modernisierung – je nach Platzverhältnissen kann mit .

Sehr problematisch ist . Hierbei sind vor allem mehr schichtige Bauteile betroffen, bei denen Schichten mit sehr unterschiedlichen . Grundsätzliches zum Thema Luftdichheit und Dampfsperren. Bauteils hängt einerseits von den klimatischen. Was passiert eigentlich?